Die neue Kultur des Miteinanders

Die neue Kultur des Miteinanders

Liebe Eltern und Freunde der SCOLÉ,

🌿 Wird es langsam Frühling?! Erwacht die Welt aus dem Winterschlaf?

Für die Scolés wird es ein arbeitsreicher Frühling und Sommer werden! Gut, dass die Tage wieder länger werden, da haben wir mehr Zeit, um was zu schaffen;-)

Geschlafen haben wir jedoch den Winter ĂĽber auch nicht. Wir sind auf Hochtouren dabei unser Eigenkapital von ca. 60.000 € zu sammeln. 30.000 € haben wir nun. Vielen Dank nochmal an alle die schon gespendet haben!! FĂĽr manche war das gar nicht einfach, da die aktuelle Lage sehr viele Unsicherheiten mit sich bringt – und trotzdem ist es Vielen gerade deshalb ein besonderes Anliegen, dass Orte wie die SCOLÉ entstehen. Ein Ort fĂĽr eine neue Kultur des Miteinanders, geprägt von Vertrauen, Wertschätzung, Eigenverantwortung, Achtsamkeit, Verbundenheit und Gemeinschaft.
Im Kernteam ĂĽben wir uns schon fleiĂźig in dieser neuen Kultur. Wir haben tolle, intensive und erkenntnisreiche Prozesse miteinander durchlebt. Besonders Konflikte eigenen sich dazu ganz vorzĂĽglich:-)
Wir wünschen uns, dass die neue Kultur des Miteinanders von allen Menschen an der SCOLÉ geübt und gelebt wird. Achtsamkeit ist eine Lebensaufgabe. Als Erwachsene können wir uns auf diesem Weg selbst heilen und so unseren Kindern nach bestem Wissen und Gewissen einen (inneren) Raum der Wertschätzung, Selbstbestimmung und Potentialentfaltung ermöglichen. Es geht nicht darum unsere Kinder zu ändern sondern uns selbst, damit unsere Kinder das an Fähigkeiten und Potentialen entwickeln können, was sie schon in sich tragen. 

„Kann es sein, dass wir durch die Kinder das Vertauen in die Weisheit und Kraft des Lebens zurĂĽck gewinnen, da dieses Leben sich im Gedeihen des Kindes manifestiert und in uns selbst menschliches Wachstum zulässt?“ (Rebeca Wild)

Schreibe einen Kommentar