Unsere Motivation

Der aktuelle Zeitgeist erfordert einen Paradigmenwechsel. Umweltprobleme, Kriege und Kriegsvorbereitungen, humanitäre Katastrophen, innenpolitische Spannungen und Unzufriedenheiten gepaart mit persönlichen Herausforderungen und Sinnkrisen prägen das Geschehen. Daraus resultierende individuelle Sinnsuche, Sehnsucht nach einer neuen Ganzheitlichkeit und Selbstbestimmung bewegt zunehmend viele Menschen. Es verbreitet sich das Gefühl, dass die alten Systeme nicht mehr zu dem neuen Bewusstsein passen und zunehmend untragbar werden. Viele Menschen haben sich deshalb schon aufgemacht, mit Vertrauen und Liebe eine alternative, nachhaltige und friedliche Zukunft zu gestalten.

Als SchulgründerInnen fühlen wir uns als Teil dieses neuen Bewusstseins, finden uns in dem evolutionär-integralen Welt- und Menschenbild wieder und möchten in diesem Sinne die weltweite Friedensbewegung und die Ziele des UNESCO-Weltaktionsprogramms BILDUNG FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG (BNE) mitgestalten.

Es ist daher erklärtes Ziel des Trägervereins SCOLÉ e.V.,  einen Bewusstseinswandel zu fördern und großen und kleinen Menschen eine ganzheitliche und nachhaltige (Fort-)Bildung zu ermöglichen.

Frieden in der Welt beginnt in uns. Wir haben uns deswegen gefragt, wie wir das Eins-Sein mit sich selbst und die natürliche Liebe und Neugier für die Welt in unseren Kindern erhalten können. Was braucht ein junger Mensch, um im Einklang mit sich selbst zu bleiben und sein Potenzial bestmöglich entfalten zu können? Wie können wir die natürliche Neugier und Freude am Entdecken schützen und erhalten, sodass unsere Kinder „Lebenslange Lerner“ bleiben? Wie können wir ihre Liebe zu und Verbundenheit mit ihrer Mitwelt schützen und fördern? Wie werden Menschen initiativ, willensstark und kreativ? Wie lernen Menschen in größeren Zusammenhängen ganzheitlich und nachhaltig zu Fühlen, Denken und Handeln? Und was brauchen unsere Kinder eigentlich für eine nachhaltige und friedvolle Zukunft?

Aus der Beschäftigung mit diesen Fragen ist das ganzheitliche Konzept der SCOLÉ entstanden. Es ist inspiriert von der Reformpädagogik, der Philosophen, Psychologie und den heutigen Erkenntnissen aus der Neurobiologie. Es legt die Grundlage für die Gestaltung eines natürlichen und nachhaltigen Bildungsraums.

Was bedeutet der Name SCOLÉ?

Während unserer Recherche sind wir auch auf den etymologischen Ursprung des Wortes ‚Schule‘ gestoßen: ‚Schule‘ kommt vom altgriechischen <Scholé> und das bedeutet ‚Muße‘!

„Tätigkeit die aus der Muße lebt: ein Glück, das Tun und Sein zur Einheit webt.“ (Carl P. Fröhling)

So bietet die SCOLÉ unseren SchülerInnen die Möglichkeit mit Muße, selbstbestimmt und in Verbindung mit sich selbst, anderen Menschen und der Natur, ihren ganz individuellen Weg zu finden und zu gehen.